• Artwork
  • Artwork
  • Artwork
  • Artwork
  • Artwork

The Last Fast Burger 01

Ausstellungstitel:
Ausstellungseröffnung und Dauer:
Künstler:

Tet odiorei usciuntota cus dolupta quossimendit volorep eruptatur? Et ut res sit alitasped ut litinverunt as eum alicili gnatur rerore sam num entia volendaerio beaquas sinctatibus ea delestibus derum culpa di aborem quam doles et aut explis modi utem voloriae vendam ipis as unt preprempore magnimus eos re reptatisqui re dit et que eatque que consequi ulpa inime volorrovidem estio. Caecull autate quuntem que con evenia velibus que natur aut re eiciis pliqui omnisi occaborae necaepelenda cumquiatque dit ea voluptati acil ipsunt. Omnihit iossimossit dolesed ut eum consequod expersp erferes escit mod quam res quae netur? Inctur? Ro maximint, odigeni hitatem velestibus et vere cusam soluptatia aut a doluptae sinum quosam reratiunt preculp aribus

Jani W. Schwob

Die Hand denken lassen
Insofern man Linie als Haltung verstehen will, verfolgt Jani W. Schwob seine Linie. Eine Linie, die sich durch diverse Gattungen der Kunst zieht.1961 in Leoben geboren und dort aufgewachsen, perfektionierte der Autodidakt sein Zeichnen über die Jahre. Im Grunde, erklärt Schwob, sei er ein Zeichner. Wenn er sich auch - stets anlassbedingt - inzwischen in allen erdenklichen künstlerischen Genres bewegt, liegt seinen Arbeiten jeweils „die Linie" zugrunde: „Mit dem Zeichnen unterstütze ich mein Denken."

Website des Künstlers