KUNSTHALLE GRAZ Verein zur Förderung zeitgenössischer Kunst Olia Fedorova Off road Opening: 30.08.2022 Parallel Vienna 2022 Lisa Reiter Semmelweisklinik Wien 07. bis 11. Sept.

Die Kunsthalle Graz auf der Parallel Vienna

KUNSTHALLE GRAZ
Conrad-von Hötzendorfstrasse 42a
A-8010 Graz

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag, 16:00 bis 20:00 Uhr | an Feiertagen geschlossen

Kontakt

office@kunsthallegraz.at
Tel.: +43 660 340 1747
Tel.: +43 681 102 19 172

Team

Arnold Reinisch
Jani W. Schwob

Find Us
Conrad-von-Hötzendorf-Straße 42a

8010 Graz
Österreich

Now

2022 bisher

Next

Start Ende August

Die Kunsthalle Graz hat ihren Sitz in Graz und erstreckt seine Tätigkeit weltweit auf Förderung, Vernetzung und Diskurs zwischen Kulturschaffenden, Kulturinteressierten und öffentlichen Kulturträgern. Die Kunsthalle Graz dient als Ausstellungs- und Aktionsplattform für zeitgenössische Kunst aller Sparten von KünstlerInnen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Weiters dient der Verein Kunsthalle Graz dem Aufbau eines Kommunikationsnetzwerks mit ähnlichen Institutionen und Vereinen, dies auch international. Es werden Veranstaltungen wie Ausstellungen, Lesungen, Performances, Vorträge, und Workshops und Seminare organisiert.

Since 2014 the Kunsthalle Graz is located in Graz and spreads its activity worldwide on support, interlinking and discourse between artists and cultural workers, cultural enthusiasts and public culture departments. Kunsthalle Graz is mainly focused on exhibitions with artists who have a connection to Styria and/or Graz. In addition, the association Kunsthalle Graz serves a communication network with similar institutions and a platform for contemporary art of all sections of artists on a regional, national and international level. Yearly numerous events like exhibitions, readings, performances, lectures, workshops and seminars are organized.

Kunsthalle Graz | Übersicht 2022

Unterwegs immer zuhause | Emil Gruber 1959 – 2021

Daumenkino im Stadion 2022

Part of the Game 2022 | Marianne Lang, Stefan Lozar| Wolfgang Grinschgl,  Anneliese Schrenk

In der Reihe Part of the Game präsentierte die Kunsthalle Graz aktuelle Arbeiten jüngerer, mit der Steiermark verbundenen Künstlerinnen und Künstler. Im Wechselspiel jeweiliger  Ausstellungsdauer von drei Wochen werden, immer zur Halbzeit des/der einen, Wandarbeiten von Raumarbeiten abgelöst. Beginnend mit Naturbeobachtungen von Marianne Lang (ab 13. April), befällt ein Wanderobjekt von Stefan Lozar als „Parasit“ den Raum (ab 27. April). Wolfgang Grinschgl zieht am 11. Mai mit Ölmalerei und Fragen um Individualität ein und schließlich folgt (ab 25. Mai) Anneliese Schrenk mit Plastiken, die von Menschen, Tieren und beider Umgebung handeln.

Veronika Eberhart | Scenarios for City Dwellers  | Eine Kooperation mit der Diagonale Graz

Kunsthalle 2021
Cookie Consent mit Real Cookie Banner